Ältere Artikel 2017/2018

Ehrungen bei der Feuerwehr

Der Landkreis Ebersberg hat dieses Jahr wieder langjährig, verdiente Mitglieder der Feuerwehren geehrt. Im Rahmen des Festabends im „Alten Speicher“ in Ebersberg wurden von der Glonner Feuerwehr Franz Breitwieser und von der Feuerwehr Schlacht-Kastenseeon Hans Lechner für 40 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr geehrt. Eine Auszeichnung für 25 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr erhielten von der FFW Glonn Josef Pongratz und von der FFW Schlacht-Kastenseeon Wolfgang Ettenhuber sowie Georg Staudenhechtl. Der Markt Glonn bedankt sich insbesondere bei den geehrten Feuerwehrleuten für deren, gesellschaftlich sehr wichtigen und außerordentlichen, Einsatz. Auf dem Foto von links nach rechts: Josef Oswald, Bgm; Hannes Zeller, 2. Kommandant; Stefan Jaensch, 1. Kommandant; Josef Pongratz; Georg Staudenhechtl; Franz Breitwieser; Wolfgang Ettenhuber; Hans Lechner; Matthias Holzbauer, Kreisbrandinspektion


Der Maibaum steht

Glonn hat wieder einen Maibaum.
Alle 4 Jahre wird turnusmäßig in Glonn ein neuer Maibaum aufgestellt.
Am 1. Mai 2018 war es wieder so weit. Federführend bei dem gesellschaftlichen
Ereignis waren sowohl der Trachtenverein als auch der Soldaten- und
Kriegerverein. Am vorletzten Tag des alten Jahres 2017 trafen sich zahlreiche
Mitglieder beider Vereine um erste schweißtreibende Vorbereitungsarbeiten,
nach dem Fällen der 32 Meter  Fichte, zu erledigen. Stifter des neuen
Maibaumes ist der Glonner Gewerbeverband. Der 32 Meter lange
Baum wurde bis März fachmännisch im Wald gelagert, bevor er ins
Maibaumstüberl an der Stegmühle gebracht und fertig hergerichtet wurde.

Bildergalerie vom Maibaumaufstellen 2018

und noch weitere Bilder mit vui Wadln finden Sie hier – fotografiert von Leonhard Huber


Bürgerversammlung 2018

Vor ca. 100 Besuchern eröffnete Bürgermeister Oswald um 19.35 Uhr im Bürgersaal beim Neuwirt in Glonn die Bürgerversammlung des Jahres 2018. Der Bürgermeister trug seinen Bericht anhand einer informativen visuellen Präsentation vor.
Niederschrift über die Bürgerversammlung des Marktes Glonn


Altbürgermeister Martin Esterl wurde 70 und spendet

Anläßlich seines 70. Geburtstages bat Altbürgermeister Martin Esterl an Stelle von Geschenken um Spenden für die Jugendhilfeeinrichtung Zinneberg. Seine Ehefrau Katharina Gartner hatte dafür extra eine Zinneberger Spendenbox gefertigt. Von den 2000 Euro gehen 1500 Euro an den Förderverein und 500 Euro an die Kinderkrippe. Bei der Übergabe gruppieren sich hinter den Krippenkindern von links: Einrichtungsleiterin Sr. Christophora, Katharina Gartner, Martin Esterl, Oberin Sr. Amica, der Vorsitzende des Fördervereins Walter Mündel und Anne Holzbauer von der Kinderkrippe.


Maibaumstüberl

Der Maibaum wird am Samstag, den 24.03. zum Vereinslokal an Stegmühle gebracht. Hier wurde bereits im Vorfeld das Maibaumstüberl mit angeschlossenem Wachlokal hergerichtet.
Ebenfalls ab 24.03 bis 30.04. ist dort dann täglich mit Bewirtung für das leibliche Wohl gesorgt. Vor Ort können dann auch noch Wachen für Vereine oder andere Gruppen angenommen werden.
Der Trachten- und der Soldaten- und Kriegervein freuen sich auf
zahlreiche Besucher, alle sind herzlich eingeladen – zünftig wirds auf jeden Fall.

Das Maibaumstüberl-Programm


Nachbarschaftshilfe erhält Spende von Glonn94

 

Einen Scheck in Höhe von 2.400 Euro übergab der FC Bayern Stammtisch Glonn94, Hans Wagner (1. Vorstand), Alexander Moosbauer (2. Vorstand) zusammen mit dem 1. Glonner Bürgermeister Josef Oswald an die Nachbarschaftshilfe Glonn, vertreten durch Frau Haslbeck und Frau Mündel.
Weiterlesen


Raiffeisen-Volksbank Ebersberg eG spendet 6.000 Euro

Die Freude war groß in Glonn. Wolfhard Binder, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisen-Volksbank, übergab im Dezember fünf Spendenschecks in Höhe von insgesamt 6.000 Euro an die Feuerwehr Frauenreuth, die Feuerwehr Mattenhofen-Haslach, die Feuerwehr Schlacht-Kastenseeon, den GTEV Glonntaler und den Förderverein der Grund- und Mittelschule Glonn.
Weiterlesen


Neujahrsempfang 2018

Bürgermeister Josef Oswald eröffnete den diesjährigen Neujahrsempfang mit der Frage, was die Zukunft wohl bringen möge und beantwortete diese sogleich mit den zuversichtlichen Worten des italienischen Ordensstifters Franz von Assisi : „Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche und plötzlich schaffst du das Unmögliche.“
Zahlreich waren die Vertreter aus Vereinen, Initiativen und Institutionen der Einladung der Marktgemeinde Glonn gefolgt, um gemeinsam ins Jahr 2018 zu starten.
Weiterlesen und Bildergalerie


Der Nikolaus der Glonner Kolpingfamilie spendet 1.800 Euro

Die jeweils 10 Nikoläuse und Krampusse der Glonner Kolpingfamilie haben an den beiden Nikolaustagen fast 80 Haushalte mit über 200 Kindern in Glonn und der näheren Umgebung besucht.
Aus dem goldenen Buch konnten viele nette Geschichten zu den guten oder schlechten Eigenschaften der Kinder berichtet werden. Mit einem kleinen Säckchen mit Geschenken sorgte der Nikolaus für viele leuchtende Kinderaugen. Meist hatten die Kinder noch ein Gedicht oder ein Lied gelernt und damit den Nikolaus feierlich verabschiedet. Als Dank für den Besuch, haben die Familien Geld an den Nikolausdienst gespendet. Weiterlesen