Aktuelle Infos von Bürgermeister Josef Oswald

März 2024
Liebe Glonnerinnen und Glonner,  

wie sie wohl mitbekommen haben, jährt sich dieses Jahr die erste urkundliche Erwähnung von Glonn zum 1250-igsten mal. In diesem Zusammenhang stellt sich auch die Frage was einen Ort „ausmacht“ bzw. typisch für einen Ort ist. Neben der vorhandenen Infrastruktur (z.B. Schulen, Einkaufsmöglichkeiten, Freizeitangebot, ärztliche Versorgung, Natur, Arbeitsmöglichkeiten, Verkehrsanbindung etc.) und der subjektiven Umgebung ist in meinen Augen das Gemeinschaftsgefühl eine sehr wichtige Komponente.

Erfreulicherweise können wir tagtäglich erleben, dass bei uns die Ortsgemeinschaft stark ausgeprägt ist und sich viele Glonnerinnen und Glonner für andere ehrenamtlich einsetzen. Hier sind in erster Linie die vielen Menschen, welche sich in Vereinen zu einem bestimmten Zweck organisieren und für uns ein sehr vielfältiges Angebot bieten, zu nennen. Wenn Sie sich einen Überblick verschaffen wollen, so empfehle ich Ihnen unter https://glonn.de den Menüpunkt „Glonn – Vereine und Initiativen“ aufzurufen. Ich bin mir sicher, dass sehr viele über das Angebot in Glonn überrascht sein werden.

Unter dem vielfältigen Engagement können wir vor allem auf die Mitbürger stolz sein, welche sich für soziale Zwecke ehrenamtlich einsetzen und meist im Hintergrund arbeiten. Die wohl bekanntesten Initiativen in diesem Bereich sind der Glonner Tisch und das Kleiderherz Glonn. Beim Glonner Tisch engagieren sich momentan mehr als 50 Personen um Bürgern, welche nicht auf der „Sonnenseite“ des Lebens stehen, Woche für Woche günstige Lebensmittel anbieten zu können. Dabei benötigt der Glonner Tisch auch Spenden um das Angebot, welches er von vielen Firmen erhält, durch Zukäufe ergänzen zu können. Unterstützt wird dabei der Glonner Tisch unter anderem vom Kleiderherz Glonn. Die knapp 10 Personen bieten wöchentlich gut erhaltene gebrauchte Kleidung zu kleinen Beträgen und spenden die Erlöse zum großen Teil an den Glonner Tisch. Dabei wird das Angebot des Glonner Tisches und der Kleiderkammer nicht nur von Glonnern genutzt bzw. erfahren beide auch von außerhalb der Gemeinde Glonn Unterstützung.

Weitere nennenswerte Engagements sind in meinen Augen die etwas mehr als 20 Schulweghelfer, welche an allen Schultagen dafür sorgen, dass der Schulweg für unsere Kinder sicherer ist, oder die Donnerstagsdamen. Seit über 45 Jahren besuchen Frauen donnerstags die Bewohner im Altenheim auf den Stationen und bringen Kuchen (früher auch Kaffee) mit. Damit sorgen sie für eine Abwechslung im Alltag der älteren Bewohner und nehmen sich Zeit für Gespräche. Zudem erfahren die Bewohner das ein oder andere vom. Für die mobilen Senioren bietet der Seniorentreff jeden Mittwoch im Pfarrsaal eine Möglichkeit sich bei Kaffee und Kuchen zu treffen.

Eine in meinen Augen weitere selbstlos engagierte Gemeinschaft sind die Marktweiber um Claudia Hess, welche seit mehr als 20 Jahren den Nachtflohmarkt organisieren. Dabei ist der Nachtflohmarkt seit Jahren die Veranstaltung mit den meisten Besuchern an einem Tag. Neben dem Flohmarktangebot haben sie mit dem musikalischen und kulinarischen Angebot den Geschmack sehr vieler Gäste getroffen. Sie arbeiten ehrenamtlich und Spenden die Erlöse für Glonner Projekte. Allein 2023 haben sie 13.000 € an soziale Einrichtungen in Glonn gespendet!

Darüber hinaus gibt es noch eine Reihe weiterer sozialer Engagements, wovon jedes einzelne ein Segen für die „Begünstigten“ ist. Insgesamt haben wir in meinen Augen ein enormes ehrenamtliches Engagement in Glonn auf das wir stolz und vor allem den ehrenamtlich Engagierten sehr dankbar sein dürfen. Ich persönlich hoffe, dass wir das Engagement auf diesem hohen Niveau beibehalten können und sich immer wieder Bürgerinnen und Bürger finden, welche bereit sind sich ehrenamtlich für andere zu engagieren.

Ihr Josef Oswald, 1. Bürgermeister