Aktuelle Infos von Bürgermeister Josef Oswald

November 2022
Liebe Glonnerinnen und Glonner,

es ist ein Ziel des Landkreises und der Gemeinde den öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV) zu verbessern. In diesem Zusammenhang wurden bereits die letzten Jahre regelmäßig zusätzliche Fahrten nach Glonn eingeführt und das Angebot verbessert.

Trotz der Verbesserungen ist in unserem Bereich die Anbindung der Ortsteile und das Angebot in den Neben- und Nachtzeiten ein Schwachpunkt geblieben. Um hier einen deutlichen Schritt voranzukommen, werden ab 11.12.2022 im Bereich der VG Glonn 3 MVV-RufTaxilinien eingeführt. Eine Linie bietet dabei ein neues Angebot von Montag bis Freitag von Baiern über Glonn nach Aying und die beiden anderen Linien decken die Neben-/Nachtzeiten auf den Strecken nach Grafing Bahnhof bzw. Neuperlach Süd und Zorneding ab. Dadurch ergeben sich auch in der Nacht Fahrmöglichkeiten von Glonn mit Abständen von unter einer Stunde zu einer S- oder U-Bahn. Ich denke dies allein wäre schon eine deutliche Verbesserung des Angebots. Da es sich bei den RufTaxilinien um einen Bedarfsverkehr handelt und dieser mit kleinen Bussen bedient wird, ist es zudem möglich eine Reihe zusätzlicher Haltestellen in den Gemeinden Baiern, Egmating und Glonn an den öffentlichen Personennahverkehr mit einer Haltestelle anzubinden. In der Gemeinde Glonn werden mit den Ruftaxis erstmals Mattenhofen, Hafelsberg, Frauenreuth, Steinhausen, Adling und die „Mattenhofener Siedlung“ an den ÖPNV angebunden. Dadurch verkürzen sich die Wege zur nächsten Bushaltestelle für viele Glonnerinnen und Glonner wesentlich.

Genauere Informationen zur Nutzung der RufTaxilinien folgen bis zur Eröffnung der Linien über den Landkreis bzw. MVV. Daher beschränke ich mich hier auf das Wesentliche. Bei den RufTaxilinien handelt es sich um einen Bedarfsverkehr. Das bedeutet der Bus fährt nur wenn sich jemand angemeldet hat und fährt auch nur die gebuchten Haltestellen an. Dabei muss die Fahrt spätestens 30 Minuten vor der Abfahrtzeit an der ersten Haltestelle gebucht werden, wobei maximal 9 Plätze zur Verfügung stehen werden. Buchungen werden über das Internet, die MVV-App oder das Telefon möglich sein. Dieses System hat den Nachteil, dass man nicht einfach zu einer Bushaltestelle zu einer angegebenen Uhrzeit gehen kann, aber in meinen Augen wesentlich größere Vorteile. Zum einen werden Leerfahrten vermieden und zum anderen ist es über den Bedarfsverkehr möglich immer alle Haltestellen im Bedarfsfall anzufahren. Man erreicht über den Bedarfsverkehr somit eine wesentlich höhere Flexibilität und Abdeckung als dies mit festen Linien bei vergleichbaren Kosten möglich wäre.

In meinen Augen ist die Einführung der 3 RufTaxilinien eine enorme Steigerung der Attraktivität des ÖPNV für die Gemeinde Glonn und den Nachbargemeinden. Ich bitte Sie dieses Angebot zu testen und möglichst regelmäßig zu nutzen. Angelegt ist das, auch vom Freistaat Bayern bezuschusste, Pilotprojekt zunächst auf 4 Jahre. In dieser Zeit werden die Nutzerzahlen ausgewertet und bilden die Basis für einen dauerhaften Betrieb oder einer Einstellung des RufTaxi Angebots.

Sofern alles nach Plan läuft und finanzierbar bleibt, soll zum Dezember 2023 noch eine zusätzliche Buslinie von Kirchseeon über Moosach und Glonn nach Höhenkirchen eingeführt werden. Mit der Einführung dieser Zusatzlinien sollen auch die Fahrzeiten insbesondere nach Grafing Bahnhof optimiert und die Anbindung nach Neuperlach Süd verbessert werden. Hierzu sind allerdings noch Beschlüsse auf Landkreisebene notwendig und Details auszuarbeiten. Aber auch mit den RufTaxilinien haben wir schon ein attraktives ÖPNV Angebot für eine Landgemeinde.

Ihr Josef Oswald, 1. Bürgermeister