Aktuell

GrenzERFAHRUNG beim Stadtradeln 2018

Dieses Steinobjekt steht in der Gemeinde Glonn. Welche Gemeinde grenzt hier an?

Mittwoch 18. Juli 2018 von 18:00 bis 20:00 Uhr
Treffpunkt 18 Uhr Marktplatz Glonn
Ende 20 Uhr Marktplatz Glonn
Wir radeln gemeinsam entlang der Gemeindegrenzen rund um Glonn. Wie weit reicht unsere Gemeinde? Sind wir noch innerhalb unserer Grenze oder schon in einer der Nachbargemeinden? Wer legt eigentlich die Grenze fest?
Diese und andere Fragen stellen wir in einem begleitendem Quiz für große und kleine Mitfahrer. Zur Belohnung für die richtige Beantwortung der Fragen gibt’s hinterher ein Eis im Marktblick!
Tourenbeschreibung:
Länge ca. 23 Kilometer,  fast ausschließlich Feld- und Waldwege, einige Steigungen, gute Kondition erforderlich, nicht für Rennräder geeignet.
Bitte Trinken und evtl. einen kleinen Snack mitnehmen. Helme nicht vergessen
Es lädt ein: Aktionskreis Energiewende Glonn 2020 e.V.


Nahverkehrsplan
Für die die Fortschreibung des Nahverkehrsplanes sind die Bürger/innen von 09.07.2018 bis 29.07.2018 dazu aufgerufen, an einer Online-Befragung, zur Beteiligung an der künftigen Gestaltung der Mobilität in den Städten und Gemeinden des Landkreises, teilzunehmen. Ich bitte möglichst viele Glonner Bürger um eine Teilnahme unter
www.mvv-muenchen.de/ebersberg damit die Glonner Belange entsprechend berücksichtigt werden können.


STADTRADELN 2018 startet in Glonn mit einem SEEATHLON
am 1. Juli 2018 von 11.30 Uhr bis 18 Uhr.
Treffpunkt: Sonntag, 1. Juli um 11.30 Uhr am Maibaum in Glonn. Wir radeln zu allen vier Bademöglichkeiten rund um Glonn und nehmen uns auch Zeit zum Baden. Gemeinsames Schlussbad und Ausklang des Tages im Naturbad Wiesmühle in Glonn um 18 Uhr. Der jeweilige Eintritt zu den Bädern wird vom Aktionskreis Energiewende Glonn 2020 e.V. für alle Mitradler übernommen. Packt Badehose und gute Stimmung ein. Auch Nicht-Glonner sind herzlich willkommen!


Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg spendet Defibrillator
Die Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg hat dem Markt Glonn 2000.- € für die Anschaffung eines Defibrillators gespendet. Nachdem sich der Markt Glonn im letzten Jahr an der Anschaffung von 3 Defibrillatoren durch den ASV beteiligt hat, welche an den Sportplätzen angebracht sind, wurde dieser Defibrilator für die Öffentlchkeit gut zugänglich in den Arkaden am Rathaus angebracht. Der „Laiendefibrillator“ ist einfach zu handhaben und erläutert die Vorgehensweise dem Nutzer im Einsatz. Somit kann auch ein ungeübter Mitbürger das Gerät im Ernstfall bedienen und wichtige Hilfe leisten. Auf dem Foto von links nach rechts: Josef Oswald, Bgm. und Zweigstellenleiter Michael Pohl von der Sparkasse.


Das Glonner Ferienprogramm – Jetzt anmelden!

https://ferienprogramm-glonn.feripro.de/


Energiepreis des Landkreises 2018
Der Landkreis Ebersberg vergibt auch heuer wieder den 2009 erstmals verliehenen Energiepreis. Wir freuen uns, wenn auch dieses Jahr wieder Bewerber aus Glonn teilnehmen. Bewerbungsschluss ist der 3.8.2018. Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen finden Sie unter http://www.energiewende-ebersberg.de/Energiepreis_2018


Martin Esterl wird Ehrenbürger

So einig, wie bei der Abstimmung zur Verleihung der Ehrenbürgerwürde für Martin Esterl war sich der Glonner Gemeinderat selten. In Anbetracht seiner Verdienste um den Markt Glonn und den Landkreis Ebersberg (11 Jahre Gemeinderat, danach 18 Jahre Bürgermeister, seit Jahren im Kreisrat, seit 2008 stellvertretender Landrat, 12 Jahre ASV Vorstand, viele Jahre aktiv im AWO Kreisverband…) fiel es den Gemeinderäten leicht, ihm fraktionsübergreifend die Ehrenbürgerwürde zu verleihen. Eine seltene Ehre, die in Glonn in 140 Jahren genau 20 mal verliehen wurde.
Weiterlesen und Bildergalerie


Ehrungen bei der Feuerwehr

Der Landkreis Ebersberg hat dieses Jahr wieder langjährig, verdiente Mitglieder der Feuerwehren geehrt. Im Rahmen des Festabends im „Alten Speicher“ in Ebersberg wurden von der Glonner Feuerwehr Franz Breitwieser und von der Feuerwehr Schlacht-Kastenseeon Hans Lechner für 40 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr geehrt. Eine Auszeichnung für 25 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr erhielten von der FFW Glonn Josef Pongratz und von der FFW Schlacht-Kastenseeon Wolfgang Ettenhuber sowie Georg Staudenhechtl. Der Markt Glonn bedankt sich insbesondere bei den geehrten Feuerwehrleuten für deren, gesellschaftlich sehr wichtigen und außerordentlichen, Einsatz. Auf dem Foto von links nach rechts: Josef Oswald, Bgm; Hannes Zeller, 2. Kommandant; Stefan Jaensch, 1. Kommandant; Josef Pongratz; Georg Staudenhechtl; Franz Breitwieser; Wolfgang Ettenhuber; Hans Lechner; Matthias Holzbauer, Kreisbrandinspektion


Der Maibaum steht

Glonn hat wieder einen Maibaum.
Alle 4 Jahre wird turnusmäßig in Glonn ein neuer Maibaum aufgestellt.
Am 1. Mai 2018 war es wieder so weit. Federführend bei dem gesellschaftlichen
Ereignis waren sowohl der Trachtenverein als auch der Soldaten- und
Kriegerverein. Am vorletzten Tag des alten Jahres 2017 trafen sich zahlreiche
Mitglieder beider Vereine um erste schweißtreibende Vorbereitungsarbeiten,
nach dem Fällen der 32 Meter  Fichte, zu erledigen. Stifter des neuen
Maibaumes ist der Glonner Gewerbeverband. Der 32 Meter lange
Baum wurde bis März fachmännisch im Wald gelagert, bevor er ins
Maibaumstüberl an der Stegmühle gebracht und fertig hergerichtet wurde.

Bildergalerie vom Maibaumaufstellen 2018

und noch weitere Bilder mit vui Wadln finden Sie hier – fotografiert von Leonhard Huber


Bürgerversammlung 2018

Vor ca. 100 Besuchern eröffnete Bürgermeister Oswald um 19.35 Uhr im Bürgersaal beim Neuwirt in Glonn die Bürgerversammlung des Jahres 2018. Der Bürgermeister trug seinen Bericht anhand einer informativen visuellen Präsentation vor.
Niederschrift über die Bürgerversammlung des Marktes Glonn


Altbürgermeister Martin Esterl wurde 70 und spendet

Anläßlich seines 70. Geburtstages bat Altbürgermeister Martin Esterl an Stelle von Geschenken um Spenden für die Jugendhilfeeinrichtung Zinneberg. Seine Ehefrau Katharina Gartner hatte dafür extra eine Zinneberger Spendenbox gefertigt. Von den 2000 Euro gehen 1500 Euro an den Förderverein und 500 Euro an die Kinderkrippe. Bei der Übergabe gruppieren sich hinter den Krippenkindern von links: Einrichtungsleiterin Sr. Christophora, Katharina Gartner, Martin Esterl, Oberin Sr. Amica, der Vorsitzende des Fördervereins Walter Mündel und Anne Holzbauer von der Kinderkrippe.


Maibaumstüberl

Der Maibaum wird am Samstag, den 24.03. zum Vereinslokal an Stegmühle gebracht. Hier wurde bereits im Vorfeld das Maibaumstüberl mit angeschlossenem Wachlokal hergerichtet.
Ebenfalls ab 24.03 bis 30.04. ist dort dann täglich mit Bewirtung für das leibliche Wohl gesorgt. Vor Ort können dann auch noch Wachen für Vereine oder andere Gruppen angenommen werden.
Der Trachten- und der Soldaten- und Kriegervein freuen sich auf
zahlreiche Besucher, alle sind herzlich eingeladen – zünftig wirds auf jeden Fall.

Das Maibaumstüberl-Programm