Archiv der Kategorie: update

Aktueller Stand Breitbandausbau

Zur aktuellen Übersichtskarte

Auf der Übersichtskarte können Sie den aktuellen Planungsstand zur Terminplanung für die Tiefbauarbeiten der einzelnen Baubezirke entnehmen. Die Zahlen hinter „KW“ geben die jeweilige Kalenderwoche wieder. Bei den gelben und orangen Bereichen ist der Tiefbau im öffentlichen Bereich weitgehend abgeschlossen. Die „DP“ Angaben sind für Sie ohne Bedeutung und sollten daher nicht beachtet werden. Wir hoffen Sie können sich dadurch auf die Bauarbeiten und den damit verbundenen Einschränkungen besser vorbereiten.

Wir werden die Übersichtskarte, nachdem wir dies von Deutsche Glasfaser bekommen haben, in etwa wöchentlich aktualisieren.

Sport Obermair spendet für Kinderhospiz


Über 4100,- € für das Ambulante Kinderhospiz in München
Die Wochen vor Weihnachten standen bei Schuhe Sport Obermair ganz im Zeichen der Spendenaktion für das Ambulante Kinderhospiz in München.  Diese Einrichtung kümmert sich um schwer kranke Kinder und Jugendliche, und das zum größten Teil ehrenamtlich.
Es wurde ein Gewinnspiel veranstaltet, bei dem es einen 500,- € Einkaufsgutschein aus dem Sportgeschäft zu gewinnen gab. Hierbei konnte man sich für zwei Euro ein Los kaufen und damit bei der Verlosung teilnehmen. Freuen darf sich die Familie Lechner zum Gewinn des Gutscheins.
Natürlich ging der ganze Erlös an den guten Zweck. Im Endergebnis konnten sensationelle 4170,- € für die Kinder und Jugendlichen gesammel werden. Zudem wurde der Betrag noch zusätzlich von Schuhe Sport Obermair aufgestockt. Am 19.01.2019 wurde der Spendenscheck von Ralf Dworschak, Inhaber von Schuhe Sport Obermair, dem Kinderhospiz in München übergeben.
Ralf Dworschak: ” Wir möchten uns bei den vielen Menschen bedanken, die uns bei dieser Aktion unterstützt haben. Zudem auch einen großen Dank an die Vereine und die freiwillige Feuerwehr Oberpframmern für die Teilnahme an unserer Spendenaktion.”

 

STADTRADELN 2018 – Preisverleihung

STADTRADELN 2018 – Preisverleihung am 18. September 2018

Drei Wochen haben wir unser Bestes auf dem Drahtesel gegeben. Von 1. bis 21. Juli hat sich der Landkreis Ebersberg wieder am STADTRADELN beteiligt. STADTRADELN ist eine bundesweite Kampagne des Klima-Bündnis, einem großen Netzwerk aus Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas. Insgesamt sind dieses Jahr im Landkreis über 216.000 km von 977 Radlerinnen und Radlern zusammen gekommen –  das entspricht beinahe 5,5 Runden um den Erdball. Glonn war dieses Jahr zum zweiten Mal mit dabei und hat mit über 13.700 km von 64 Teilnehmerinnen und Teilnehmern das Ergebnis vom letzten Jahr nochmal übertroffen (2017: 11.215 km von 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmern).

„Radlkilometer statt Autokilometer“ war das Motto dieses Jahr im Landkreis. Denn beim STADTRADELN geht es vor allem darum, mit möglichst vielen geradelten Kilometern einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten und ein Zeichen für Radförderung in den Kommunen zu setzten. Aber auch der Spaß am Fahrrad fahren soll nicht zu kurz kommen. Um einen Anreiz zu schaffen, ist STADTRADELN aber auch ein Wettbewerb und es gibt Preise für die aktivsten Einzelradler, Teams und Schulen zu gewinnen. Dazu sind Sie herzlich eingeladen, am 18. September von 18.00 – 20.00 Uhr im Hermann-Beham-Saal im Landratsamt Ebersberg die aktivsten Radlerinnen und Radler im Landkreis zu feiern.

„Wer Fahrradstraßen sät wird Radverkehr ernten“ – Hubert Uebel vom ADFC Ebersberg.

Im Rahmen einer Ausstellung am 18. September möchten wir gerne Impressionen der Kampagne und die besten Zitate zum Radfahren präsentieren. Was ist Ihr Spruch zum Radfahren? Haben Sie vielleicht Fotos – evtl. mit einer kurzen Geschichte dazu – von Ihrer Stadtradeln-Zeit? Dann schicken Sie diese bis zum 15. September an Bärbel Zankl von der Energieagentur Ebersberg-München (E-Mail: baerbel.zankl@ea-ebe-m.de oder per Post: Energieagentur Eberberg-München, Eichthalstraße 10, 85560 Ebersberg).

Nächstes Jahr wird wieder geradelt – von 29. Juni bis 19. Juli 2019!

Pressemitteilung – Energieagentur Ebersberg München gGmbH

110 Jahre Trachtenverein Glonntaler


110 Jahre Vereinsbestehen, wenn das kein Grund ist zu feiern?
Mit zwei Terminen begehen die Trachtler dieses Jubiläum.

Am Dorffestsonntag, den 30.7.2017 trafen sich um 9.30 Uhr die geladenen Vereine am Dorffestplatz zum gemeinsamen Kirchenzug zur Winhartswiese. Dort wurde beim schön geschmückten Feldaltar der feierliche Gottesdienst von unserem Pfarrer Siegfried Schöpf gehalten. Zum Dank bei unserem Herrgott für die vielen Jahre Vereinsbestehen und die treuen Vereinsmitglieder. Für den Segen für noch viele Jahre Trachtenverein und Menschen die sich weiterhin engagieren, um die Tradition und das Brauchtum weiterzugeben.
Anschl. zogen die Vereine mit ihren Fahnen durch Glonn und zurück zum Dorffestplatz, da erwartete uns schon das Mittagessen. Bei Ehrentänzen, Grußworten und Musikkonzert der 4 Blasmusikkapellen klang das Fest schön langsam aus. Hierbei möchten wir uns ganz herzlich bedanken, bei Allen die uns unterstützt haben beim Herrichten, Dekorieren, Verköstigen, …. einfach bei Allen die dabei waren, um mit uns den Tag zu feiern.
Am Samstag, den 23.9.2017 ab 20.00 Uhr findet das Wein- und Bierfest in der neuen Halle beim Weigl in Ursprung statt.

Beim Bier vom Wildbräu, Wein von der Weinbegegnung, gut sortierter Bar von unserer Jugend den „Aktiven“ und Schmankerl vom Brotzeitbrettl bis zum Grillfleisch, kann man das Tanzbein schwingen oder einfach nur auf einen Ratsch zusammensitzen, wenn die Band Bagg Ma´s von boarisch bis rockig aufspielt.
Am Montag, den 25.9.2017, ab 19 Uhr gibt’s noch Kesselfleisch mit der Glonner Musi (Weigl/ Ursprung). Die Vorstandschaft des Trachtenvereins freut sich auf ein schönes Festwochenende mit vielen Besuchern auch von den Ortsvereinen und des Trachtenvereins.

Aktion STADTRADELN: Und Spass hat’s auch gemacht


Die letzten Kilometer wurden am vergangenen Freitag für alle registrierten Teilnehmer der Aktion STADTRADELN 2017 in das offizielle Portal eingetragen:Die letzten Kilometer wurden am vergangenen Freitag für alle registrierten Teilnehmer der Aktion STADTRADELN 2017 in das offizielle Portal eingetragen:Für die Gemeinde Glonn waren das 11.215 Kilometer, was ca. 660 Fahrten von Glonn nach Ebersberg entspricht, erbracht von 90 Radlern, davon 11 Abgeordneten des Kommunalparlamentes.

Das Team Wassernixen und Bademänner radelte nicht nur für ein gutes Klima, sondern zugleich auch für einen guten Zweck und konnte der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung Zinneberg einen Scheck über 350.- Euro, davon 150,- Euro von Markus Steinberger von Steinbergers Marktblick und 200,- Euro vom Aktionskreis Energiewende Glonn, überreichen. Die Klasse 4B beteiligte sich als Glonner Klimaschule ebenfalls an der Aktion, die Schulkinder kamen mit dem Fahrrad zum Unterricht oder zum Sport und legten so 570 Kilometer im Aktionszeitraum zurück. Damit hatte sie sich einen Eisgutschein vom Aktionskreis Energiewende Glonn 2020 e.V. verdient!

Mehr als dreimal um den Globus: Insgesamt wurden im Landkreis Ebersberg 133.320 Kilometer durch 743 registrierte Radler zurückgelegt. Die Teilnehmer haben damit ein wichtiges Zeichen für ein gutes Klima gesetzt und  auf nachhaltige Mobilität aufmerksam gemacht. Die Siegerehrung für den Landkreis und alle teilnehmenden Kommunen findet nach den Sommerferien statt. Renate Glaser

Glonner Nachtflohmarkt 2017 – Positiver Rückblick


Glückliche Gesichter gab es nach dem vergangenen Glonner Nachtflohmarkt nicht nur bei den zahllosen Besuchern und den fast 200 Standlern, die einen lauen Sommerabend bei fetziger Musik und hervorragender Bewirtung genossen hatten. Auch die Organisatorinnen zeigten sich erleichtert und hochzufrieden über die vielen positiven Rückmeldungen, die trotz der veränderten „Marktlage“ bei ihnen eingegangen waren. Glückliche Gesichter gab es nach dem vergangenen Glonner Nachtflohmarkt nicht nur bei den zahllosen Besuchern und den fast 200 Standlern, die einen lauen Sommerabend bei fetziger Musik und hervorragender Bewirtung genossen hatten. Auch die Organisatorinnen zeigten sich erleichtert und hochzufrieden über die vielen positiven Rückmeldungen, die trotz der veränderten „Marktlage“ bei ihnen eingegangen waren. Wegen erhöhter Sicherheitsbestimmungen für Großveranstaltungen war kurzfristig eine komplette Umgestaltung der Marktfläche erforderlich geworden, was zu erheblichen organisatorischen Problemen für die „Marktweiber“ geführt hatte. Nur das schnelle, unkomplizierte Entgegenkommen von Herrn Riedl, dem Leiter des Raiffeisen-Lagerhauses, machte es möglich, die entsprechenden Flächen zur Verfügung zu stellen. Durch seinen Einsatz und durch die tatkräftige Mithilfe von Bürgermeister Josef Oswald und der Marktgemeinde Glonn konnte dieser 17. Glonner Nachtflohmarkt überhaupt stattfinden. Sofern alle Beteiligten einverstanden sind, soll das neue Konzept auf jeden Fall beibehalten werden, so die einhellige Meinung bei den „Marktweibern“. Die haben sich jedenfalls schon daran gemacht, die Einteilung der Stände zu optimieren und sie noch besser an das Gelände anzupassen, damit ihnen „ihre“ Standler auch im nächsten Jahr die Treue halten.Auch der Vorstand der Glonner Wasserwacht kann sich freuen: Mit der diesjährigen Spende des Vereins „Glonner Nachtflohmarkt e.V.“ konnte ein eigener Defibrillator sowie ein Megaphon für den Kastensee angeschafft werden. Außerhalb der Badesaison wird der „Defi“ für die Öffentlichkeit zugänglich in Glonn untergebracht werden. Das bereits im Glonner Hallenbad installierte Gerät verbleibt nun ganzjährig dort, was auch von der Schule sehr begrüßt wird. Damit möchte der Verein sein Ziel weiterverfolgen, soziale Projekte in Glonn zu fördern.   Suz

Glasfasernetz für Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Glonn


Bürgermeister unterschreiben Kooperationsverträge

Ob aktuelle Hollywood-Produktionen in höchster Auflösung, Musik-Streaming oder ein Videotelefonat mit der Tochter in Australien. Was jetzt in Markt Glonn, Egmating, Moosach, Bruck und Oberpframmern noch wie Zukunftsmusik klingen mag, kann schon bald im Alltag angekommen sein, denn Surfgeschwindigkeiten bis zu 1 Gbit/s sind mit Deutsche Glasfaser möglich.
Die Verwaltungsgemeinschaft Glonn hatte bereits 2015 ein Förderverfahren für die Außenbereiche der Mitgliedsgemeinden ausgeschrieben, auf das sich Deutsche Glasfaser in Glonn, Egmating, Moosach, Bruck und Oberpframmern erfolgreich beworben hat. Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser hat sich auf den Ausbau von Glasfaser-Infrastrukturen im ländlichen Raum spezialisiert und bietet attraktive Leistungen für Privat- und Gewerbekunden hauptsächlich im privatwirtschaftlichen (eigenfinanzierten) Ausbau.
In dem Modell, das jetzt in der VG Glonn verwirklicht wird, kombiniert das Unternehmen den geförderten Ausbau im Außenbereich mit einem privatwirtschaftlichen Ausbau der Kerngemeinden. Dass dies erfolgreich umgesetzt werden kann, hat die kürzlich abgeschlossene Vorvermarktung in Oberpframmern gezeigt, wo mehr als 40% der Haushalte der gesamten Gemeinde sich für einen Glasfaseranschluss bis ins Haus entschieden haben. Oberpframmern hatte bereits im Frühjahr die entsprechenden Bescheide erhalten, die für einen Start der sogenannten Nachfragebündelung notwendig sind.
Ab September ist die Mithilfe der Bürger der anderen Gemeinden gefragt, damit das Netz auch im nicht geförderten Gebiet vollständig ausgebaut wird. 40% der anschließbaren Haushalte müssen sich während des Aktionszeitraums für einen Vertrag mit Deutsche Glasfaser entscheiden. Im Gegenzug bekommt der Kunde einen Glasfaseranschluss kostenlos bis in die Wohnung oder das Haus gelegt und kann somit schon sehr bald im Giga-Netz surfen.
In Glonn wurden nun die sogenannten Kooperationsverträge für die eigenwirtschaftlichen und die geförderten Ausbaugebiete von den Bürgermeistern der genannten Kommunen sowie Vertretern der Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser unterschrieben. Dem Projektstart steht damit nichts mehr im Wege.
Alle Informationen über Deutsche Glasfaser und die buchbaren Produkte sind online unter www.deutsche-glasfaser.de verfügbar.

Spende für die Glonner Feuerwehr


Die Versicherungsdienst GmbH der Raiffeisen-Volksbank Ebersberg und die Allianz Deutschland AG unterstützen mit einer Spende von  2.000€ die Anschaffung einer Wärmebildkamera für die Freiwillige Feuerwehr Glonn.

Als Versicherer kennt die Allianz die vielfältigen Risiken im Alltag – seien es Brände, Unfälle, Überschwemmungen oder Stürme. „Wir sind uns deshalb der Bedeutung der Arbeit bewusst, die tagtäglich unzählige – häufig ehrenamtliche – Helfer leisten. Mit dieser Aktion tragen wir dazu bei, die Ausrüstung der Feuerwehr zu verbessern“, sagt Stefan Hilger von der Raiffeisen-Volksbank bei der Übergabe der Spende.
Die Wärmebildkamera kann für Notfallübungen und Notfälle verschiedenster Art eingesetzt werden. Durch die Spende wird der qualitativ hohe Ausbildungsstandard der Freiwilligen Feuerwehr Glonn weiter sichergestellt. „Denn nur durch eine gut ausgestattete Feuerwehr können wir eine schnelle und effektive Hilfe gewährleisten und in Not geratene Mitbürger schnell und professionell versorgen“, sagt Kommandant

1. Kreuzer Weiher Open Air: Mehr Ambiente geht nicht


Der Burschenverein Münster veranstaltet am 19.08.2017 ab 19 Uhr das 1. Weiher Open Air. Mit viel Schweiß und Zeit haben die Münsterer Burschen, unter Leitung vom 1. Vorstand Christian Schuster, die einzigartige Weiherbühne gebaut.
Die Stimmung von Jung und Alt wird an diesem Tag von dem allseits bekannten Helmut “Näga” Böhm mit seinen Crazy Bones angeheizt, das leibliche Wohl wird mit Schmankerln vom Grill und dem süffigen Schweiger Bier versorgt. Auch Freunde des guten Weins können beim Weinstand des Winzers Peter Fluhr aus Rheinhessen zwischen rot, weiß und rosé ihre Kehle erfrischen.
Ab 21 Uhr geht das fröhliche feiern bei der Open Air Bar weiter. Ein großes Fest funktioniert nur durch viele Helfer. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Franz Abinger sen. für seine Sachspenden und den Feierort.
Auch an die Kreuzer Nachbarschaft ein zünftiges Vergelts Gott für die fleißige Unterstützung. Für eine zielsichere Anfahrt ist dank guter Beschilderung und ausreichender Parkplätze gesorgt. Eintritt 6,- Euro
Ein Fest ist nur so gut wie seine Gäste, deshalb freut sich der BV Münster auf ein zahlreiches erscheinen. Foto: Die Münsterer Burschen nach dem Aufbau der Weiherbühne.
Münsterer Burschen

Einweihung der Zinneberger Kinderkrippe


Nach Liedern und kurzen Ansprachen von Sr. Amica, Bürgermeister Oswald, Architekt Baumann und der Segnung durch Pfarrer Schönhuber wurden die Krippenräume nun auch offiziell dem Betrieb übergeben. Tatsächlich genutzt werden die Räume bereits seit September 2016 für eine Krippengruppe. Nach aktueller Planung werden ab September 2017 alle 4 Krippengruppen den Betrieb aufnehmen. In den Jahren 2015 und 2016 wurde ein vorhandenes Gebäude Generalsaniert, hat eine Wärmedämmung erhalten und die Außenanlagen wurden der erweiterten Nutzung angepasst. Ebenso wurden Verbesserungen an bestehenden Krippenräumen vorgenommen. Für die Erweiterung der Krippe von zwei auf vier Gruppen stellten die Schwestern vom Guten Hirten das Gebäude, das Grundstück und übernahmen die Kosten für die energetische Sanierung. Die restlichen Umbaukosten für die Erweiterung der Krippe um 2 Gruppen in Höhe von über 900.000 € hat die Gemeinde übernommen. Einen Teil der Baukosten erhält die Gemeinde in Form eines Zuschusses von Land/Bund.