Archiv der Kategorie: Aktuell Startseite

Ältere Artikel 2015/ 2016

Kinderkrippe wurde um zwei Gruppen erweitert

kinderkrippe-erweitert
Die Erweiterung der Krippe in Zinneberg um zwei Gruppen ist weitestgehend abgeschlossen. Im Zuge der Umbauarbeiten konnte auf die Erfahrungen der Betreuerinnen eingegangen werden. Ebenso ergaben sich Änderungen aufgrund von neuen Vorgaben. Von den jetzt vier räumlich vorhandenen Krippengruppen sind aktuell 3 Gruppen in Betrieb, wobei noch wenige Restplätze verfügbar sind. Weitere Informationen zur Krippe finden Sie unter
http://www.schloss-zinneberg.de/kinderkrippe.html.


Caritas Marienheim Glonn – 50 Jahre Feier
img_1241

Mit einem festlichen Gottesdienst beging das Caritas Marienheim in Glonn sein 50-jähriges Jubiläum. Nachdem bereits schon das ganze Jahr über verschiedene Veranstaltungen diesem Anlass gewidmet waren, sollte am 15 September das freudige Ereignis ausgiebig gefeiert werden. Weiterlesen und zur Bildergalerie


Schmierereien am Rathaus und anderen Gebäuden in Glonn
Schmierereien Rathaus
In der Nacht von 18. auf 19.8.16 (Donnerstag auf Freitag) war in Glonn ein oder mehrere Schmierfinken unterwegs, welche Ihre Schmierereien am Rathaus und weiteren Gebäuden in Glonn hinterlassen haben. Dies haben wir zur Anzeige bei der Polizei gebracht. Sofern Sie Beobachtungen gemacht haben, welche zur Aufklärung beitragen könnten, bitten wir Sie uns (Tel. 9097-0 oder das Kontaktformular) oder die Polizei ( http://www.polizei.bayern.de/oberbayern_nord/wir/organisation/dienststellen/index.html/84056 )zu informieren.


Glonner Dorffest 2016
Dorffest 2016 - 175 Jahre Schützen
Das Wetter hat nicht mitgespielt beim 175jährigen Geburtstag der Glonner Feuerschützen. Das tat dem Jubiläum aber keinen Abbruch. Es wurde flexibel umdisponiert und der feierlich zelebrierte Festgottesdienst fand im Festzelt statt.
Weiterlesen und zu den Bildergalerien


Grillen international
Flüchtlinge kochen auf-07-2016-10
Glonn, 15.07.2016: Im Hinterhof beim Postanger trafen sich die Kulturen und feierten miteinander – alt und jung, unsere Asylbewerber, der Helferkreis mit Anwohnern. Auch Bürgermeister Josef Oswald ließ es sich schmecken. Bildergalerie


Bewerbungstraining in der Mittelschule Glonn
Bewerbungstraining2016
Am Dienstag, den 19.07.2016 hatten wir ein Bewerbungstraining in der Mittelschule Glonn, bei dem 6 verschiedene Firmenchefs aus dem Landkreis anwesend waren... Weiterlesen


„20 bunte Jahre“
Kijufa-Feier-2016

Feier des KiJuFa anläßlich des 20-jährigen Bestehens am 2. Juli 2016
20 „bunte Jahre“ des Fördervereins KiJuFa galt es am Samstag, 2. Juli im Bürgersaal Glonn zu feiern. „Nur 20 Jahre?“, mag sich der eine oder andere angesichts der schier unglaublichen Anzahl an Aktivitäten gefragt haben,…Weiterlesen


Ein guter Jahrgang
Abschlussklasse-2016
Am Freitag, den 22.07.2016 fand in der Aula der Volksschule Glonn die Abschlussfeier mit Zeugnisverleihung statt. Weiterlesen


Lärmschutzwand an der Rotter Straße
2016-07-21-Lärmschutzwand-Rotterstrasse-small
Gemeinsam eröffneten Bürgermeister Josef Oswald und der Künstler Johannes Gottwald die Lärmschutzwand an der Rotter Straße. Auf Anregung des Gemeinderates, der sich lange und intensiv mit der Gestaltung der neuen Lärmschutzwand an der westlichen Ortseinfahrt von Glonn befasste, erstellte der Künstler ein Konzept, das der Gemeinderat einstimmig befürwortete. Weiterlesen und Bildergalerie


Glonner Kleiderkammer sucht Raum
Die im April eröffnete Kleiderkammer wird von den Glonnerinnen und Glonnern gut genutzt. Seit der Eröffnung kommen Mittwochs zwischen 14.00 Uhr und 17.00 Uhr viele um Kleider abzugeben und auch um Kleider zu erwerben. Obwohl die Preise für Kleidungsstücke bei Preisen zwischen 50 Cent und 10 Euro liegen, sind bereits mehr als 700 Euro für den Glonner Tisch eingenommen worden. Aufgrund von Brandschutzauflagen und dem Wechsel von Sommer- und Winterbekleidung ist es in der Kleiderkammer eng geworden. Daher wird aktuell, zumindest übergangsweise, ein trockener Raum zum Lagern der Kleidung gesucht. Wer einen Raum mit einer Fläche ab 12 qm der Kleiderkammer zur Verfügung stellen kann, soll sich bei Annegret Biehn unter 08065-764 melden.


Sachgemäße Entsorgung Ihrer Abwässer
sachgemaesse-entsorgung
Mit dieser Information wollen wir Sie über wichtige Punkte zur Abwasserbehandlung informieren und bitten Sie dies zu beachten. Dadurch tragen Sie zu einem reibungslosen Betrieb in der Abwasserbeseitigung bei und vermeiden unnötige Kosten, welche Sie über die Gebührenkalkulation selbst tragen. Weiterlesen…


ADFC-Fahrradklima Test 2016
Seit Anfang September läuft die Umfrage zum großen ADFC-Fahrradklima-Test 2016. Der Fahrrad-Club ruft gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur wieder hunderttausende Radfahrerinnen und Radfahrer dazu auf, die Fahrradfreundlichkeit von Städten und Gemeinden zu bewerten. Bei ausreichender Teilnahme erfolgt eine Auswertung für die entsprechenden Orte. Eine Teilnahme ist unter http://www.fahrradklima-test.de/ möglich.


Fest der Kulturen in Zinneberg
14-07-16-Fest-der-Kulturen-Zinneberg4-small
Glonn, 14.07.2016: Jugendliche aus 14 Nationen feierten heute ein farbenfrohes und lebendiges Fest der Kulturen. In Spielen ohne Grenzen unterhielten Jugendliche aus der Berufs- und Mittelschule Zinneberg, darunter viele unbegleitete Flüchtlinge, die begeisterten Zuschauer mit Akrobatik, Tanz, Theater und Musik. Weiterlesen


“Fit Monkeys” – Laufen für den Glonner Tisch

09-07-16-Carstairs-Spende2-small
Glonn, 09.07.2016: 190 Euro konnten John Carstairs und seine Frau der Gonner Tafel als Spende überreichen. Gesammelt hatte er sie mit einer anstrengenden und auch für einen „Fit Monkey“ herausfordernden Aktion. Weiterlesen


Glonner Nachtflohmarkt 2016: Sche’ war’s
09-07-14-Nachtflohmarkt-2016-small
Glonn, 09.07.2016: Wetter traumhaft, bestens besucht, tolle Stimmung, tausende Besucher, gute Musik…, eigentlich wie fast jedes Jahr: Der Glonner Nachtflohmarkt


Bayerischer Innovationspreis Ehrenamt 2016 geht nach Glonn
Innovationspreis-2016
Das bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration hat zum ersten Mal den „Bayerischen Innovationspreis Ehrenamt“ verliehen. Weiterlesen


Aus dem Gemeinderat im Juni: Tempo 30 am Altersheim
Rotterstraße-web
Antrag der CSU-Fraktion zur Errichtung einer Tempo-30-Zone auf der St 2079 vor dem Caritas-Marienheim
Sachverhalt: Die Bundesregierung hat kürzlich eine Novelle der Straßenverkehrsordnung auf den Weg gebracht, mit der die Einrichtung von Tempo-30-Zonen vor Schulen, Kindergärten und Altenheimen an Hauptverkehrsstraßen erleichtert werden soll. Weiterlesen


Großzügige Spende der Aktiven vom Glonner Nachtflohmarkt e. V.
Nachtflohmarkt Spende 2016 web

Nach vielen Jahren hatten sich die Schulkinder und der Elternbeirat der Glonner Schule für ihren Pausenhof eine Umgestaltung gewünscht.  Ein engagiertes Team des Elternbeirats  machte sich an die Planung  und in den vergangenen Wochen hat der Schulhofgarten nun endlich ein neues Gesicht bekommen. Weiterlesen


Pfandflaschen für guten Zweck: Aktion für die Glonner Jugendfeuerwehr
Simmel-Mai-2016-43-web
Die Jugendwarte der Freiwilligen Feuerwehr Glonn Alexander Oeckl und Thomas Reichl bedanken sich bei Simmel sowie dessen Kunden für die zurückliegende Pfandflaschenaktion, in der es der Glonner Simmel Markt Kunden ermöglichte den Pfandflaschenbon für die Jugendfeuerwehr Glonn spenden zu können. Es entstand eine stolze Summe von insgesamt 500,-€. Geschäftsführer Andreas Simmel verdoppelte den Betrag um diesen ebenso denGlonner Floriansjüngern zu spenden.


Schülerlotsen wurden zum Essen eingeladen
Schülerlotsenessen-18.5.2016-web
Die Firma Geier Landschaftsbau hat die Schülerlotsen von Glonn und Schlacht zum Dank für deren tagtäglichen Dienst an den Kindern zum Essen eingeladen. Über diese unverhoffte Einladung haben sich die Schülerlotsen sehr gefreut und haben den geselligen Abend genossen. Obwohl alle zum Wohle der Kinder der gleichen ehrenamtlichen Tätigkeit nachgehen, war die Einladung zum Essen eine der wenigen Möglichkeiten an dem sich die Schülerlotsen gemeinsam treffen.


Kleiderkammer eröffnet
Segnung

Mit der Segnung durch Diakon Auer hat die Kleiderkammer Glonn im Marienheim den Betrieb aufgenommen. Weiterlesen…


“Erlebnis Bauernhof” in Reisenthal
P1090327_mit Fotoeinwilligung
Am 9. Mai hat der Landwirtschaftsminister Brunner in Reisenthal auf dem Bauernhof der Familie Esterl die bayernweite Projektwoche „Erlebnis Bauernhof“ eröffnet. Weiterlesen


Carsharing Trägerverein EBE e.V.
Carsharing-2016
Glonn ist eine der ersten Gemeinden die dem neu gegründeten Verein “Carsharing Trägerverein EBE e.V.” beigetreten ist. Sowohl die Glonner Autoteiler e.V. (GlaTT),Weiterlesen


Das könnte Sie auch interessieren
Hier finden Sie die aktuellen Zahlen des “Planungsverbandes Äußerer Wirtschaftsraum München” für den Landkreis Ebersberg, also Daten zur Bevölkerungsentwicklung, zu den Bestand an Wohnungen und Wohngebäuden, Wohnungsfertigstellungen,  zur Arbeitsplatzdichte, zu den Gemeindesteuereinnahmen… Weiterlesen 


Gelungener Auftakt der Notinsel in Glonn
2016-04-19-Notinsel-startet-small
Der 15. April stand an der Glonner Schule unter dem Motto: “Glonn wird Notinsel”. Dazu hatte der Träger Kijufa e. V. in Zusammenarbeit mit der Schule vormittags Aufführungen der Präventionstheatergruppe Trampelmuse organisiert. In zwei Aufführungen… Weiterlesen


Erfolgreiches Ramadama 2016
IMG_7771

Wie seit vielen Jahren üblich haben Glonner Vereine die Fluren um Glonn gesäubert. Dazu trafen sich die Vertreter von Bund Naturschutz, Trachtenverein, Wintersportverein, Freiwillige Feuerwehr, Allgemeinem Sportverein, Kolping, Schützen, 1860 Fanclub, Burschenverein sowie Soldaten und Kriegerverein am 16.4. um 9.00 Uhr….   Weiterlesen und Bildergalerie


KiJuFa spendet für Pausenhof
Spende-Pausenhofklein
Der KiJuFa hat für die Umgestaltung des Pausenhofs der Glonner Schule 3.000.- € gespendet. Nachdem der Pausenhof der Schule in die Jahre gekommen ist und mit der Sanierung des Hallenbades zusätzlicher Platz benötigt wurde, ist er für die Kinder nicht mehr attraktiv.
Weiterlesen


 

Aus dem Gemeinderat: Lärmschutzwand soll schöner werden
Lärmschutzwand Rotterstraße

In seiner Sitzung vom 26.01.2016 hatte sich der Gemeinderat entschieden, evtl. skulpturale künstlerische Elemente des einheimischen Künstlers Johannes Gottwald in die Wand zu integrieren. Weiterlesen


Bürgerversammlung 2016
Buergerversammlung-2016-a
Am Dienstag, den 22. März 2015 fand im Bürgersaal (Lena-Christ-Str.) die alljährliche Bürgerversammlung statt.
Das Protokoll der Bürgerversammlung 2016


Marcus Sperl spendet Papierkorb und Hinweisschild für Grotte
Spende-Winhartsgrotte-Sperl
Da sich Marcus Sperl öfter über die Verschmutzung bei der Grotte zwischen Grottenweg und Hochfeld ärgerte, spendete er einen Papierkorb und ein Hinweisschild mit Informationen zur Grotte. Die 1902 von Joseph und Anna Winhart aus Tufftropfsteinen erbaute Grotte, erfreut sich auch heute noch vieler Menschen, welche die Grotte für ein stilles Gebet oder diesen schönen Ort zum Verweilen aufsuchen. Dieser Ort ist auch ein Geocache Suchpunkt. Der Markt Glonn bedankt sich bei Marcus Sperl für die Spende und hofft, dass dieser Platz zukünftig vielen Bürgern in schöner Erinnerung bleibt.
Siehe auch Artikel über die Winhartsgrotte im Glonner Marktschreiber Nr. 193 von Hans Obermair


Die Sternsinger besuchen den Bürgermeister
Sternsinger-2015-web
Eine Gruppe der Sternsinger hat die Gemeinde besucht. Wie viele andere Gruppen auch, haben Glonner Schüler und Jugendliche einen Tag Ihrer Ferien für Kinder in anderen Ländern geopfert. Zum 58. Mal sind rund um den 6. Januar 2016 bundesweit die Sternsinger unterwegs. „Segen bringen, Segen sein. Respekt für dich, für mich, für andere – in Bolivien und weltweit!“ heißt das Leitwort der Aktion Dreikönigssingen, bei der in allen 27 deutschen Bistümern wieder rund 330.000 Kinder in den Gewändern der Heiligen Drei Könige von Tür zu Tür ziehen. Bei ihrer zurückliegenden Aktion hatten die Mädchen und Jungen zum Jahresbeginn 2015 bundesweit mehr als 45,5 Millionen Euro gesammelt. Die rund 330.000 beteiligten Sternsinger und ihre rund 90.000 Begleitenden in 10.515 Pfarrgemeinden, Schulen und Kindergärten erzielten damit das zweithöchste Ergebnis seit dem Start ihrer Aktion 1959. Mit den gesammelten Spenden können die Sternsinger mehr als 1.600 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützen. Durch ihr Engagement werden die kleinen und großen Könige zu einem Segen für benachteiligte Gleichaltrige in aller Welt. Neben dieser gelebten Solidarität tragen die Sternsinger den christlichen Segen für das neue Jahr in die Wohnungen und Häuser der Menschen. Weitere Informationen zu den Sternsinger finden Sie unter www.sternsinger.de


Monika Faßrainer und Florian Hansig geehrt
Ehrung Faßrainer + Hansig 2
Beim Neujahrsempfang, mit mehr als 100 Teilnehmern, wurden Monika Faßrainer und Florian Hansig geehrt. Neben vielen anderen Verdiensten, hat sich Monika Faßrainer um die Glonner Bücherei sehr verdient gemacht. Sie hat hier 30 Jahre ehrenamtlich mitgearbeitet und davon 21 Jahre die Bücherei geleitet. In dieser Zeit haben sich die Ausleihen von ca. 20.000 auf über 44.000 in 2015 mehr als verdoppelt. Florian Hansig wurde für sein Engagement zur Sanierung der „Anderl-Kapelle“ in Westendorf geehrt. Die „Anderl-Kapelle“ ist ein lebendiges Zeugnis der Volksfrömmigkeit der letzten 3 Jahrhunderte und erinnert uns an die Bedrohung durch die Türken ebenso, wie an die Bauernbefreiung 1806 und an die Aufhebung des Obereigentums 1848, das aus Untertanen freie, gleichberechtigte Bürger machte. Aus den genannten Gründen kommt der Kapelle eine religiöse wie volkskundliche und geschichtliche Bedeutung zu, welche durch die Initiative von Florian Hansig und den vielen Helfern wieder in einem sehr guten Zustand ist.


Glonner Musi beim Neujahr anspielen
Blasmusik-Neujahr-web
Seit vielen Jahren ist die Glonner Musi im Gemeindebereich am 31. Dezember unterwegs. Alljährlich treffen sich die Musikanten um 8.30 Uhr am Glonner Rathaus und spielen das erste Musikstück vor dem Rathaus. Anschließend teilen sich die Musiker in zwei Gruppen und sind den ganzen Tag unterwegs um Glonner Bürgerinnen und Bürger ein gutes neues Jahr zu wünschen. Wer die Glonner Musi zu anderen Gelegenheiten hören möchte, findet unter www.glonnermusi.com die aktuellen Termine.


Jutta Gräf erhält Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für ehrenamtliches Engagement
Glonn-EBE LRA Ehrungen 1 jro
Im Rahmen einer Feierstunde wurde Jutta Gräf von Landrat Robert Niedergesäß das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für im Ehrenamt tätige Frauen und Männer überreicht. Diese Auszeichnung wird für besonderes und langjähriges ehrenamtliches Engagement seit Mitte der 90er Jahre vom Freistaat Bayern verliehen. Zusammen mit Jutta Gräf erhielten 5 weitere Landkreisbürger diese Auszeichung. Verliehen wurde diese Auszeichung für das Engagement in der Vorstandschaft des KiJuFa, Kulturvereins, als Kulturbeauftragte sowie das Engagement für einzelne Projekte wie der Ortsverschönerung. Darüberhinaus engagiert sich Frau Gräf auch als Sprecherin des Asylhelferkreises in Glonn.


Schüler der Montessori Schule Niederseeon spenden 6900 Euro
ssori-Spende-web

8.900 EURO beträgt die stolze Summe, die während eines Sponsorenlaufs für Flüchtlingsfamilien und unbegleitete Jugendliche noch im letzten Schuljahr von der Montessorischule Niederseeon erlaufen wurde. Ende Oktober fand die Übergabe stellvertretend an den Glonner Bürgermeister Josef Oswald statt, in dessen Gemeinde die Migranten eine vorläufige Heimat gefunden haben. Bürgermeister Oswald erzählte von der Situation der Asylsuchenden in Glonn. Dort sind knapp 20 Asylbewerber, aber auch 18 allein reisende Kinder und Jugendliche untergebracht, letztere vor allem in betreuten Wohngruppen bzw. in Zinneberg.  Der Glonner Asylhelferkreis um Jutta Gräf und Renate Glaser freut sich, mit dem Spendengeld nun unkompliziert helfen zu können – mit einem Paar dringend benötigter Sportschuhe, Lernmitteln, den kleinen Dingen des Alltags und vor allem mit lebensrettenden Schwimmkursen für alle Asylbewerber.

 

Glonn wird Notinsel

Notinsel 1
Vielleicht ist Ihnen bereits aufgefallen: an vielen Türen der Glonner Geschäfte sind seit einigen Tagen Aufkleber “Notinsel” angebracht worden. Aber was verbirgt sich eigentlich dahinter?
Idee des Projekts “Notinsel” ist es, Kindern in Notsituationen Fluchtpunkte aufzuzeigen, an denen sie Hilfe bekommen.

Kinder erleben immer häufiger, dass z. B. der Schulweg zum Gefahrenweg wird und verschiedene Gefahren zum Alltagsleben dazugehören. Gefahren z. B. durch gleichaltrige oder ältere Jugendliche, aber auch durch Erwachsene können die Kinder bedrohen. Auch ein aufgeschlagenes Knie nach einem Radsturz kann für Kinder eine Notsituation bedeuten: Sie können vielleicht nicht mehr selbst nach Hause radeln und sind in solchen Situation hilflos.

Kinder in Angst brauchen Schutz. Alle Geschäfte mit dem Notinsel-Zeichen an der Tür bieten Kindern Zuflucht. Beteiligte Geschäfte setzen darüber hinaus ein deutliches Zeichen für den Kinderschutz und gegen potenzielle Täter. Neben den flächendeckend geplanten Anlaufstellen in Glonn hat die Notinsel vor allem auch eine wichtige Präventivfunktion.
Unterstützende Geschäfte, Banken, Apotheken usw. (in Glonn sind es im Moment über dreißig teilnehmende Geschäfte) kennzeichnen sich an ihrer Tür als Notinsel. Damit signalisieren sie Kindern ihre Hilfsbereitschaft und verpflichten sich selbst zum Hinsehen und Handeln in Notsituationen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten eine Handlungsanweisung,die genau beschreibt, was im Ernstfall zu tun ist.
Die Stiftung Hänsel & Gretel hat 2002 das Projekt Notinsel iniitiert und überträgt es seitdem bundesweit auf Städte, Gemeinden (z.B. Vaterstetten) und Landkreise. Träger und Sponsor für Glonn ist der gemeinnützige Verein KiJuFa e.V. Die Schirmherrschaft hat Bürgermeister Josef Oswald übernommen.

Neben den Aufklebern möchten wir die jüngeren Bürger in Glonn aber auch vertraut machen mit dem Notinselzeichen, damit ihnen auch bewusst wird, dass ihr Ort, die Geschäfte und ihre Mitbürger ihnen zur Seite stehen und es Wege gibt, sich Hilfe zu holen.
In der Grundschule wird es dazu im Laufe des Frühlings ein Theaterstück geben, das die Kinder zum Thema Selbstsicherheit, sicheres Auftreten und Hilfe aufklären wird und sie mit dem Notinselzeichen vertraut macht. DArüber hinaus erhalten die Schüler einen Informationszettel, den sie sich gemeinsam mit den Eltern anschauen können. Der Theatertag wird durch eine offene Kick-Off Veranstaltung am Nachmittag für alle Interessierte abgerundet. Der Termin wird rechtzeitig in Glonn bekannt gegeben.

Unsere Vorschulkinder in den Kindergärten werden sich mit diesem Jahr beginnend jährlich in pädagogischer Anleitung spielerisch mit dem Thema Selbsticherheit, Stärke und Hilfe holen auseinandersetzen. Dafür konnten wir Frau Cornelia Korreng gewinnen, die über eine 20-jährige Erfahrung als Sozialpädagogin in diesem Bereich verfügt.

Bedanken möchte sich der KiJuFa bei allen, die das Projekt unterstützen, vor allem bei den bereits teilnehmenden Geschäften (die Aquirierung läfut noch), sowie bei den vielen Helfern, die die Umsetzung des Projekt möglich gemacht haben und natürlich dem Schrimherrn Josef Oswald.
Weiter Infos zur Notinsel, der Hänsel + Gretelstiftung sowie den i.M. teilnehmenden Geschäften in Glonn finden Sie unter www.notinsel.de.                     KiJuFa